Kosmetik Forum

[Startseite] [Nagelstudios] [Schminken] [Pflegecremes] [Douglas Online Shop] [Forum]
Kosmetik Forum Menue


FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ProfilProfil

LoginLogin

Benutzername:

Passwort:


RegistrierenRegistrieren
Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen

Kosmetik - Verliebt, jedoch in einen anderen...





Verliebt, jedoch in einen anderen...



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Kosmetik Forum -> Liebeskummer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sam



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 3
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 29.05.2006 15:14    Titel: Verliebt, jedoch in einen anderen...

Hi,

ich frage mich echt, was mit mir los ist.

Ich bin 22 jahre alt und nun seit bald vier Jahren mit einem Mann (25) zusammen. Seit 1,5 jahren wohnen wir auch zusammen, sehen uns daher jeden Tag, normalerweise auch an den Wochenenden wenigstens kurz.
(Wir studieren beide, wohnen daher in der Stadt, in der wir studieren und fahren z.T. am Wochenende nach hause, kommen jedoch auch aus der gleichen Stadt, wohnen dort jedoch bei unseren jeweiligen eltern, haben aber größtenteils den gleichen freundeskreis, so dass wir uns trotzdem öfters sehen)

Eigentlich verstehen wir uns gut, er ist wirklich total lieb und bemüht, ehrgeizig, höflich, gutaussehend, humorvoll, intelligent, man kann gut mit ihm reden... eigentlich der Traum jeder Schwiegermutter (im wahrsten Sinne des wortes, alle Mütter finden ihn total toll).
Soweit so gut. eigentlich ist er genau das, was ich immer wollte, ein Mann, der das verspricht, was ich einmal vom Leben erwarte: Ein Haus, Kinder und genug geld, um nicht jeden Cent dreimal umdrehen zu müssen... (Ok, das klingt jetzt total klischehaft und so, aber das ist es doch, wovon manche Mädchen träumen, oder?)

Meine "wilde Zeit" liegt eigentlich hinter mir, ich habe in meiner jugend wirklich viele Jungen/Männer kennengelernt, war mit einigen zusammen, hab mit anderen den einen oder anderen Abend verbracht und so manchem das Herz gebrochen, weil ich immer irgendwann gegangen bin, meist wusste ich selber nicht, warum eigentlich. (Langeweile?)
Die längste Beziehung vor meinem jetzigen freund hatte ich mit etwa vierzehn, etwas mehr als ein jahr war ich damals mit dem jungen zusammen. im Anschluss bin ich über sechs Monate nicht mehr hinaus gekommen, meist waren es höchsens zwei oder drei Monate.

Wie dem auch sei, inzwischen hatte ich den drang, immer nach was anderem zu suchen eigentlich hinter mir gelassen. Bis zum letzen Freitag im März. Ich bin an diesem Tag zusammen mit zwei Freundinnen in die Disco gegangen, in die ich eigentlich immer gehe. Ganz normal. es war auch eigentlich wie immer dort, super Musik, nette leute, viel Spass. Ich bin niemand, der normalerweise viel Alkohol trinkt (kommt vor, aber meistens eben nicht), und an diesem Abend war ich definitiv komplett nüchtern.

Und plötzlich war da dieser Mann, der eigentlich immer dort ist und den ich somit wirklich schon oft gesehen hab. (Er legt dort auf und ist auch immer da, wenn er nicht arbeiten muss) Aufgefallen ist er mir schon immer, aber an diesem abend war es irgendwie anders. Es ist eigentlich nichts passiert, was ich jetzt schreiben könnte, also kein blickkontakt oder in die arme laufen oder sonstwas, es war einfach, als hätte jemand einen Schalter angestellt. ich stand mitten auf der Tanzfläche, hab zu ihm hoch geguckt (und das laut Aussage meiner Freundinnen recht lang und wie hypnotisiert) und irgendwie hab ich vergessen, wo ich eigentlich bin und was ich da mache. Jedenfalls sind wir dann an die Bar gegangen (Es gibt mehrere Räume) und ich war völlig fertig mit der welt und total am zittern und mein Herz war am rasen und ich konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen.

Ich weiß bis heute nicht, was da eigentlich passiert ist, aber diese völlige Umhauwirkung hat sich noch immer nicht verloren. Ich kann mich seit diesem Tag auf absolut gar nichts mehr konzentrieren, ich denke nur noch an ihn und träume vor mich hin, mein Herz rast die ganze Zeit über viel zu schnell, ich kann nicht schlafen (und wenn, dann träume ich von ihm), hab keinen Hunger. Wenn ich ihn sehe, kann ich endgültig gar nicht mehr denken, mir wird heiß und kalt, ich krieg kein wort raus. Und je näher er mir kommt, desto schlimmer wird es. Ich gehe jeden tag einen umweg, um ihn vielleicht zu treffen (was mir jedoch noch nicht geglückt ist). Und jetzt werde ich ihn vier Wochen lang nicht sehen und bin völlig verzweifelt.

Ehrlich gesagt komm ich mir schon wie ein verknallter Teenie vor, als erwachsene Frau sollte ich doch eigentlich in der Lage sein, ihn einfach anzusprechen (muss ja nicht mal was geistreiches sein, ich könnte mir ja z.B. auch einfach ein Lied wünschen oder so...). Aber irgendwie stell ich mich völlig blöd an, ich trau mich nicht mal, ihm in die augen zu gucken. Ich krieg es grad mal hin, ihn aus dem Augenwinkel zu beobachten, oder über einen der Spiegel. Wenn er an mir vorbei geht reagier ich jedes mal völlig panisch oder guck ihn böse an. Wenn er frei hat, ist er manchmal auch auf der tanzfläche und dann flüchte ich regelrecht vor ihm. wenn er mich mal anlächelt, vergess ich vor lauter schreck, zurück zu lächeln.
um es kurz zu machen: Sollte ich ihm aufgefallen sein, muss er denken, dass ich ihn nicht leiden kann, (Würd ich jedenfalls denken, an seiner Stelle) zumal ich eigentlich nicht schüchtern bin und kein Problem damit hab, mich mit Männern zu unterhalten.

Rein intuitiv hab ich auch gar nicht mal so ein schlechtes Gefühl. Wenn ich mich mal zwinge, richtig zu ihm hinzugucken, guckt er ganz oft hoch (nur trau ich mich meist gar nicht erst und wenn, dann dreh ich den kopf sofort weg). Er kommt ganz oft auch in den anderen raum, wenn wir was trinken gehen und hat sich schon ein paar Mal neben uns gestellt (was bei mir dann immer einen Wir-müssen-jetzt-gehen-Reflex auslöst). Wenn wir noch einen raum weiter sind, durchquert er diesen Raum, wenn wir an der Gardrobe stehen ist er auch öfters da (und die liegt nun wirklich nicht in der Nähe von was, wo er hin müsste), Außerdem tanzt er meist in unserer Nähe oder überquert die Tanzfläche so, dass er genau an uns vorbei geht.

Na ja, das könnte natürlich alles Einbildung oder zufall sein oder einer meiner feundinnen gelten, jedoch find ich es schon auffällig und es ist nicht nur mir aufgefallen. Und wer weiß schon so genau, wie die männer ticken? (vielleicht kann mir das ja jemand männlces erläutern?!)

So, ich hoffe, dass es bis hierhin noch Leser gibt?! Embarassed Smile
Das Problem bei der ganzen Sache ist, dass ich wie gesagt eigentlich glücklich vergeben bin. oder war, denn seit das passiert ist, läuft es immer schlechter.
Ich weiß irgendwie nicht, wie ich damit umgehen soll, ich kann meinem Freund ja schlecht sagen, was Sache ist.
ich kenn den anderen ja nicht persönlcih, vielleicht würde es sich dann ja rausstellen, dass ich ihn gar nicht will.
Ich hab noch nicht mal ein schlechtes Gewissen bei der sache, auch nicht, wenn ich ständig meine wochenenden dort verbring, nur um ihn zu sehen. (Ich weiß, ich sollte eins haben und so abgebrüht bin ich auch eigentlich nicht!)
Ich find mich inzwischen selber völlig unlogisch und albern. Ich weiß gar nicht, was ich machen soll, irgendwie nimmt mich die Sache völlig mit.
Und mich hat wirklich noch nie jemand so umgehauen. Nicht mal mein Freund. Bei dem war es nie so, dass er mich völlig aus dem Konzept gebracht hat, es hat sich eher langsam entwickelt.

Ich will auch nicht, dass es so aussieht, als ob ich mir meinen freund nur warmhalten will, bis sich was anderes entwickelt. Ich will nur nicht Hals über Kopf in irgendwas stürzen, was mir durch irgendeine Laune grad schlau erschien und was sich beim drüber nachdenken dann als völlig absurd rausstellt. und ich will nicht kapputt machen, was sich über jahre entwickelt hat.

Vermutlich ist es normal, dass einem manchmal sowas passiert, nur: wann hört das wieder auf? ich kann doch nicht ewig so weiter machen. Ich mein, es ist jetzt schon zwei Monate her und es wird eher schlimmer als weniger schlimm.

Irgendwie hab ich das Gefühl, mich im Kreis zu drehen, ich komm so einfach gar nicht mehr klar, weiß überhaupt nicht mehr, wie es weiter gehen soll.
Ich weiß auch gar nicht, was der andere macht, dass er so ne wirkung auf mich hat.
Vielleicht seh ich irgendwas in ihm, dass mir in meiner Beziehung fehlt. ich komm nur nicht drauf, was es ist.
Und ich versteh auch nicht, wieso ich immer weglaufe, das macht doch überhaupt keinen Sinn?!
Vielleicht kann mir irgendwer sagen was da bei mir los ist? Und wie ich es ändern kann?

Würde mir echt weiterhelfen. Vielen Dank fürs lesen. Und ich hoffe mal, dass ihr jetzt nicht alle denkt, dass ich völlig einen an der Klatsche hab. Ich bin auch normalerweise wirklich nicht so schlimm.

Danke,
liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kosmetik Forum






Verfasst am:     Titel: Google Adsense




Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Kosmetik Forum -> Liebeskummer Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.







Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 39708
Werbung

Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung |Impressum |